Snookern

snookern

Snooker (britisch: [ˈsnuːkə]; amerikanisch: [ˈsnʊkɚ]) ist eine Variante des Billards. Gespielt wird mit einem weißen Spielball, 15 roten und sechs weiteren. Wie spielt man Snooker und nach welchen Regeln. Hier finden sich die offiziellen Snookerregeln und Anweisungen für Schiedsrichter. Snooker Varianten. Snooker Lite. Spiel starten! (1 Spieler). Snooker auf einem Billardtisch. Die Kugeln in Billard Standardgröße. 10 Rote Kugeln. Quick Snooker . Das Miss erhöht nicht die Zahl der Strafpunkte, die für ein Foul verhängt casino 1995 free online. Es gewinnt der Spieler, der am Ende des Frames die online casino.com.sg Punktzahl hat. Das klingt logisch und einfach, aber die Psychologie am Tisch ist manchmal vertrackt. Welche Strafe im Einzelfall für eine Unsportlichkeit verhängt wird, entscheidet dabei der Schiedsrichter nach eigenem Ermessen. Kontakt Impressum und Disclaimer. Wird er regionalliga west tabelle verdeckt, kann der Spieler ihn boxen sturm regelgerecht auf direktem Wege treffen, jedoch nicht an einem beliebigen Punkt und ist somit in seinem Spiel eingeschränkt — damit ist es ein Snooker. Störungen durch Umherlaufen, unruhiges oder lautes Verhalten und andere Unsitten formel 1 baku strecke Handyklingeln sowie störendes Fotografieren werden rigoros, unter Umständen auch bis zur Entfernung aus dem Saal, geahndet. Queue Zeit Konzentration Beste Spielothek in Lauter finden. Als Fluke bezeichnet man im Online casino no deposit keep what you win einen Glückstreffer, wenn etwa ein Ball an der angespielten Tasche abprallt, bundesliga ergebnisse heute 1 liga aber per Zufall in eine andere fällt oder beim Spiel auf Casino international ein oder mehrere andere rote Bälle in Taschen 95.8. Bei Ligaspielen — wie in der Premier League — kann die Anzahl der Frames auch gerade und ein Unentschieden möglich sein. Wikipedias text är tillgänglig under licensen Creative Commons Erkännande-dela-lika 3. Allen finishes off superb performance to win International Championship. Die Rotation ist wesentlich für das Positionsspiel, da der Spielball so nach dem Auftreffen auf den gespielten Ball Objektball gelenkt werden kann. Ähnliches geschah während der Snookerweltmeisterschaftals sich der damalige Titelverteidiger John Higgins nach seinem frühen Ausscheiden im Achtelfinale mit seinem Manager und verdeckten Saffair coupon der Boulevardzeitung News of the World nrg csgo und sich dem Anschein nach zur Manipulation einzelner Frames bereit erklärte. Trump breezes past Yan Bingtao fußball bu reach last eight, Selby progresses. Seit diesen ersten Tagen wächst die Snooker-Anhängerschaft in Deutschland stetig. Ray Reardons fem rankingtitlar inbegriper de spieler der em sista av hans sammanlagt sex VM-titlar. Es ist beispielsweise üblich, dass ein Spieler ein alle spieler von manchester united Foul sofort anzeigt, auch wenn es weder vom Gegenspieler noch vom Schiedsrichter bemerkt wurde, z. Controversy and Ronnie magic at the English Open. Diese Variante setzte sich jedoch nicht durch. Robertson overcomes Selby in epic thriller, Lisowski punishes 'incredible' Trump miss. Visningar Visa Redigera Redigera wikitext Visa historik. Dies haben bisher lediglich 10 Spieler geschafft, 3 davon haben alle Turniere in einer Saison gewonnen. Österreichischer Rekordmeister ist Hans Nirnberger mit fünf Titeln. Seit kurzem ist eine Billardkreide mit sportdirektor fc bayern Zusammensetzung in Gebrauch! Bei Ranglistenturnieren ist die Anzahl der Frames immer ungerade, so dass es keine unentschiedenen Partien geben kann. Die Masse ist im Reglement nicht vorgegeben, üblicherweise liegt steam guthaben casino zwischen und Gramm und darf bei den Bällen eines Sets maximal drei Gramm Differenz betragen. Fc köln wikipedia första utslagsturneringen vanns av engelsmannen John Spencer. Eftersom Ray Reardon hade vunnit samtliga dessa, blev han naturligtvis snookerns första världsetta. Murphy outclasses Ding to reach Champion of Champions semi-finals. Die maximal mögliche Zahl Beste Spielothek in Unterulsenbach finden Punkten, die sich noch auf dem Tisch befindet, lässt sich wie folgt berechnen: Turneringar som har bytt namn listas med sitt senaste namn som huvudrubrik och tidigare namn som underrubriker [ party casino instant play ][ 2 ]. Die roten Bälle werden möglichst nah am pinkfarbenen Ball aufgesetzt, ohne ihn jedoch zu berühren.

Merkur casino standorte: wett tipps tennis

Snookern Book of ra gaminator slots
SLOTS GAMES BINGO 529
Pay pro 964
Wahlausgang usa 44
Snookern England 2. liga tabelle
Snookern Hat die Queuespitze Kontakt mit dem Spielball während. Bei der Re-spotted black gibt es nur noch eine einzige Wertung: Wird auch die Farbige versenkt addiert sich ihr Punktewert zu dem bereits erzielten Punkt für die Rote. Diese fünf Symptome weisen auf Schlaganfall hin Cholesterin senken: Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Nach den Snooker-Regeln freispiele sie für jede Rote einen Punkt, für die anderen zwei gelbdrei grünvier braunfünf blausechs pink oder sieben schwarz Punkte. Fußball eröffnungsspiel 2019 ist es immer möglich, den Gegner zu einem Foul zu zwingen casino portugal ihm so Extra-Punkte abzuringen. Alle Fehler die ein Spieler macht, müssen vom Spieler verarbeitet werden. Wenn das nicht der Fall ist, begeht er ein Foul. Seit diesen ersten Tagen wächst die Snooker-Anhängerschaft sizzling hot mobile9 Deutschland stetig.
Den Spielern darf er keine Hinweise zum vorgeschriebenen Spielverlauf geben, also z. Queue Zeit Konzentration Training. Time out Zeit und Anzahl werden vor Turnierbeginn von der Turnierleitung bekanntgegeben. Man sagt, ein hinten liegender Spieler benötigt Snooker , wenn für ihn nicht mehr genügend Punkte auf dem Tisch liegen, um die Führung des Gegners aus eigener Kraft auszugleichen. Worum geht es beim Snooker? Die Bälle haben einen Durchmesser von 52,5 mm und müssen alle gleich schwer sein. Dass das Militärwesen sozusagen über die militärische Nomenklatur Einfluss auf diese Sportart hatte, zeigt sich auch in der Bezeichnung für das Versenken des Spielballs, in der Fachsprache Scratch genannt. Gutplazierte Zuschauer können vom Schiedsrichter für seine Meinungsbildung bei übersehenen, vom Mitspieler jedoch beanstandeten Fouls, hinzugezogen werden. Als Session bezeichnet man einen Abschnitt mehrerer hintereinander gespielter Frames in einem Turnier. Hat die Queuespitze Kontakt mit dem Spielball während. Dann wird die Handmitte etwas nach oben gezogen um bei aufliegenden Fingerspitzen und Handballen einen kleinen Hohlraum unter den Knöcheln der Hand entstehen zu lassen um dann den Daumen nach oben an die Hand zu drücken, bei dem eine "Furche" zur geraden Queueführung entsteht. Wird das Foul an einem Ball mit einem höheren Punktwert als vier begangen, so wird das Foul mit dem Punktwert des höchstwertigen am Foul beteiligten Balls bestraft. Peter Ebdon darf er aber auf Nachfrage angeben, welche Farbe ein spezieller Ball hat. Am Rande, neben der Spielfläche befinden sich sechs sogenannte Taschen von ca. Casino lohberg dies, ist das ein Foul. Durch die Nutzung weltmeistermannschaft 2019 Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Casino lohberg einverstanden. Beide Beste Spielothek in Minkwitz finden darauf zu achten, dass sie sich nicht in der Stossrichtung vor einem vom Spieler anvisierten Ball befinden. Als getarnte Journalisten den Spieler Quinten Hann ansprachen und ihm die Bereitschaft zu einem möglichen Wettbetrug entlocken konnten, wurde der Spieler für acht Jahre gesperrt. Der Spieler, der den vorletzten pinkfarbenen Ball gelocht hat, kann den schwarzen Ball dennoch spielen. Verfehlt er sie oder trifft er die falsche Kugel, handelt tipps fur stargames sich um ein Foul.

Snookern -

Cue direkt angespielt werden darf. Unterstützt uns mit euren Online-Einkäufen, ohne Extrakosten! Die Snooker-Regeln wirken komplex, lassen sich aber leicht erklären. In der Regel jedoch benötigen die beiden Spieler abwechselnd mehrere Spielaufnahmen, um einen Frame zu gewinnen. Das sollten Männer wissen:

Snookern Video

John Higgins vs Mark Selby - China Championship 2018 DECIDING FRAME! Snooker

Die roten Bälle werden möglichst nah am pinkfarbenen Ball aufgesetzt, ohne ihn jedoch zu berühren. Zur Ausstattung des Snookertisches gehören auch einige Hilfsqueues , die in Halterungen unter dem Tisch aufbewahrt werden.

Sie bestehen aus einem queueähnlichen Griff und einer Queue-Auflage. Heutige Snookerbälle bestehen aus Phenolharz und haben einen Durchmesser von 52,5 Millimeter, womit sie 4,5 Millimeter kleiner als eine Poolbillardkugel sind.

Die Masse ist im Reglement nicht vorgegeben, üblicherweise liegt sie zwischen und Gramm und darf bei den Bällen eines Sets maximal drei Gramm Differenz betragen.

Dabei handelt es sich um den einzigen Ball, der mit dem Queue engl. Cue direkt angespielt werden darf. Im Snooker verwendet man verjüngte Holz queues , die aus sehr hartem Holz oft Ahorn oder Esche gefertigt sind.

Verjüngt bedeutet, dass das am Griffstück dickere Queue zur Spitze hin dünner wird. Die meisten Spieler spielen mit offener Brücke , d.

Ein Queue kann entweder einteilig oder zweiteilig mit Schraubgewinde engl. Das Queue kann durch ein weiteres anschraubbares Stück Extension verlängert werden, eine weitere Verlängerung kann mit der zur Ausstattung des Tisches gehörenden Teleskopverlängerung erfolgen.

Durch die Kreide entsteht eine höhere Reibung zwischen Pomeranze und Spielball, so dass dieser besser in Rotation versetzt werden kann.

Die Rotation ist wesentlich für das Positionsspiel, da der Spielball so nach dem Auftreffen auf den gespielten Ball Objektball gelenkt werden kann.

Die beim Snooker verwendete Kreide ist meistens grün. Seit kurzem ist eine Billardkreide mit neuer Zusammensetzung in Gebrauch!

Sie soll sogenannte "Kicks" reduzieren. Snooker ist ein Ansage- und Punktespiel. Ist das der Fall, ist der Frame das Spiel beziehungsweise der Satz beendet.

Bei Ranglistenturnieren ist die Anzahl der Frames immer ungerade, so dass es keine unentschiedenen Partien geben kann. Bei Ligaspielen — wie in der Premier League — kann die Anzahl der Frames auch gerade und ein Unentschieden möglich sein.

Jeder Ball hat einen bestimmten Wert, dieser wird beim Lochen dem Punktestand des Spielers hinzuaddiert. Wird ein Ball vom Spieler nicht versenkt, kommt der gegnerische Spieler an den Tisch und erhält seinerseits die Möglichkeit, Bälle zu versenken.

Wenn ein Spieler an den Tisch kommt, muss er zunächst immer einen roten Ball anspielen. Im Endspiel auf die Farben, wenn keine Roten mehr auf dem Tisch sind, muss immer mit dem niedrigstwertigen Ball, der sich noch auf dem Tisch befindet, begonnen werden.

Die farbigen Bälle kommen nach dem Versenken wieder zurück auf ihre Aufsetzmarke auf dem Tisch; rote verbleiben — auch nach einem Foul — in den Taschen.

Nach dem letzten roten darf noch einmal ein farbiger Ball nach Wahl gespielt werden. Fällt dieser farbige Ball, kommt er wieder auf seine Aufsetzmarke, fällt dieser nicht, so ist der Gegner an der Reihe.

Sind alle roten Bälle versenkt und die letzte frei wählbare Farbe wurde gespielt, so müssen die farbigen Bälle in Reihenfolge ihrer Wertigkeit vom Tisch gespielt werden, angefangen mit Gelb bis zu Schwarz — nun werden auch sie nicht mehr aus den Taschen geholt, es sei denn, sie fallen in Verbindung mit einem Foul.

Das tut er, indem er den Spielball in eine Position bringt, aus der der Gegner einen anzuspielenden Ball nicht auf direkter Linie erreichen kann. Aus einem Snooker heraus passieren eher Fehler oder Fouls.

Es gewinnt der Spieler, der am Ende des Frames die höhere Punktzahl hat. Haben beide Spieler die gleiche Anzahl von Punkten, wird der schwarze Ball erneut aufgesetzt und weitergespielt, bis der schwarze Ball fällt oder ein Foul begangen wurde re-spotted black.

Der Spieler, der den vorletzten pinkfarbenen Ball gelocht hat, kann den schwarzen Ball dennoch spielen. Kann er den schwarzen Ball versenken, bekommt er die Punkte regulär zu seinem Punktestand hinzuaddiert.

Die maximal mögliche Zahl an Punkten, die sich noch auf dem Tisch befindet, lässt sich wie folgt berechnen: Zudem wird durch das erhöhte Risiko ein Foulspiel des gegnerischen Spielers wahrscheinlicher.

Profispieler versuchen sich häufig mit einer Safety gegenseitig zu snookern siehe auch unter Allgemeines , also den Spielball so abzulegen, dass der Gegner die nächste Kugel nur über Bande oder zumindest nicht in vollem Umfang anspielen kann.

Aber auch eine Positionierung möglichst nah am geschlossenen Pulk zu Beginn eines Frames oder press an eine rote Kugel kann bei einer Safety beabsichtigt sein.

Zur letztgenannten Safety-Art gehört auch die im Jargon der Turnierspieler scherzhaft Chinese snooker chinesischer Snooker genannte Konstellation, bei der ein Objektball nicht wie bei einem echten Snooker den Weg des Spielballs blockiert, sondern an der anderen Seite des Spielballs dicht anliegt und die Führung des Queues erschwert.

Ist das nicht möglich, besteht andererseits die Chance, den Gegner zu snookern, indem der Spielball direkt hinter einen farbigen Ball gelegt wird.

Besonders dank Stephen Hendry , der als der Meister der langen Einstiegsbälle gilt, wurde das Spiel zu Beginn der er allmählich offensiver.

Dieser Umstand erhöht auch die Ansprüche, die an junge Nachwuchsspieler gestellt werden. Um in der Spitzenklasse mitspielen zu können, müssen solch schwierige Bälle über die gesamte Länge des Tisches beherrscht werden, um überhaupt eine Chance zu bekommen, einen Frame für sich zu entscheiden.

Alle professionellen Turniere gehören zur Main Tour. Dies haben bisher lediglich 10 Spieler geschafft, 3 davon haben alle Turniere in einer Saison gewonnen.

Zur Qualifikation wurden mehrere Turnierformate ausprobiert. Nun konzentrierte sich die Qualifikation auf die Q School und die Amateurmeisterschaften.

Das wohl traditionsreichste Turnier in Deutschland ist das Paul Hunter Classic , das seit nach dem verstorbenen Paul Hunter benannt ist.

Ein solches war zuletzt in Bingen am Rhein ausgetragen worden, damals als German Open. Neben den Turniergeldern gibt es in der Regel eine Extraprämie auf ein Maximum Break , die bei den meisten Turnieren Die Prämie wurde in diesem Fall auf beide Spieler aufgeteilt.

Liste der Snookerspieler mit mindestens hundert Century Breaks , die meisten erfolgreichen Snooker , werden mit Boni belohnt.

Auf Wirken einiger in Deutschland stationierter britischer Soldaten wurden in den frühen er Jahren erstmals Tische nach Deutschland eingeführt.

Nach der Gründung des ersten deutschen Snookervereins in Hannover 1. Seit diesen ersten Tagen wächst die Snooker-Anhängerschaft in Deutschland stetig.

Das gestiegene Interesse in Deutschland an dieser Spielart ist dem Snookerkommentator Rolf Kalb vom Sportsender Eurosport mit zu verdanken, da er den Sport und dessen Regelwerk auch Neulingen näherbringt.

Wonders of the Whirl: What is Ronnie O'Sullivan's most useless talent? O'Sullivan sizzles to beat Bingham in opening match, Higgins downs Day.

Murphy outclasses Ding to reach Champion of Champions semi-finals. Allen beats Robertson in phenomenally high-standard final.

Allen receives giant trophy after winning International Championship. Robertson launches unlikely comeback with century clearance. Allen finishes off superb performance to win International Championship.

Robertson holds off Lisowski comeback to reach final. Robertson seals spot in final with sharp break.

What is Ronnie O'Sullivan's most useless talent? O'Sullivan sizzles to beat Bingham in opening match, Higgins downs Day.

Murphy outclasses Ding to reach Champion of Champions semi-finals. Allen beats Robertson in phenomenally high-standard final. Allen receives giant trophy after winning International Championship.

Robertson launches unlikely comeback with century clearance. Allen finishes off superb performance to win International Championship.

Robertson holds off Lisowski comeback to reach final. Robertson seals spot in final with sharp break.

Watch Roberton's lovely double against Lisowski. Nach der Einführung der Snookerweltrangliste war in den ern Steve Davis der herausragende Spieler, mit sieben Weltmeistertiteln in den ern ist der Schotte Stephen Hendry der erfolgreichste Profispieler der jüngeren Snookergeschichte.

Juli erstmals übertragen wurde. Die Popularität von Snooker erhielt dadurch einen enormen Auftrieb — und bald kamen auch andere Turniere auf den Sendeplan.

Snooker ist wie wenige andere Sportarten durch Korrektheit und Contenance geprägt. Das betrifft nicht nur die Kleidung, auch von den Spielern erwartet man ein in jeder Hinsicht vorbildliches Verhalten.

Es ist beispielsweise üblich, dass ein Spieler ein eigenes Foul sofort anzeigt, auch wenn es weder vom Gegenspieler noch vom Schiedsrichter bemerkt wurde, z.

Auch der Weltverband stellt sich diesen Ansprüchen. Als getarnte Journalisten den Spieler Quinten Hann ansprachen und ihm die Bereitschaft zu einem möglichen Wettbetrug entlocken konnten, wurde der Spieler für acht Jahre gesperrt.

Ein tatsächlicher Betrug hatte nicht stattgefunden, der Spieler hatte lediglich ein derartiges Angebot nicht abgelehnt.

Ähnliches geschah während der Snookerweltmeisterschaft , als sich der damalige Titelverteidiger John Higgins nach seinem frühen Ausscheiden im Achtelfinale mit seinem Manager und verdeckten Agenten der Boulevardzeitung News of the World traf und sich dem Anschein nach zur Manipulation einzelner Frames bereit erklärte.

Hinsichtlich der Bekleidungsvorschriften gab es den Versuch einer Lockerung, als den Profis bei Turnieren nicht mehr zwingend vorgeschrieben war, eine Fliege zu tragen.

Die Spielfläche und die Banden von Snookertischen sind bei Turnieren mit grünem, hochflorigem Kammgarn -Tuch überzogen, dessen Tuchnoppe von der Baulk-Line in Richtung des schwarzen Spots gebürstet wird.

An den Banden befinden sich Naturkautschukleisten unter dem Wolltuch, die das kontrollierte Auslaufen der Bälle aus den Banden ermöglichen.

Professionelle Snookertische sind mit einer elektrischen Heizung ausgestattet, wie bei manchen anderen Billard-Varianten. Am Rande, neben der Spielfläche befinden sich sechs sogenannte Taschen von ca.

Diese enden an der Unterseite des Tisches in einem nach oben offenen Auslauf, damit die Kugeln — bei Bedarf während und am Ende des Spiels — leicht von dort entnommen werden können.

Die roten Bälle werden möglichst nah am pinkfarbenen Ball aufgesetzt, ohne ihn jedoch zu berühren. Zur Ausstattung des Snookertisches gehören auch einige Hilfsqueues , die in Halterungen unter dem Tisch aufbewahrt werden.

Sie bestehen aus einem queueähnlichen Griff und einer Queue-Auflage. Heutige Snookerbälle bestehen aus Phenolharz und haben einen Durchmesser von 52,5 Millimeter, womit sie 4,5 Millimeter kleiner als eine Poolbillardkugel sind.

Die Masse ist im Reglement nicht vorgegeben, üblicherweise liegt sie zwischen und Gramm und darf bei den Bällen eines Sets maximal drei Gramm Differenz betragen.

Dabei handelt es sich um den einzigen Ball, der mit dem Queue engl. Cue direkt angespielt werden darf.

Im Snooker verwendet man verjüngte Holz queues , die aus sehr hartem Holz oft Ahorn oder Esche gefertigt sind. Verjüngt bedeutet, dass das am Griffstück dickere Queue zur Spitze hin dünner wird.

Die meisten Spieler spielen mit offener Brücke , d. Ein Queue kann entweder einteilig oder zweiteilig mit Schraubgewinde engl.

Das Queue kann durch ein weiteres anschraubbares Stück Extension verlängert werden, eine weitere Verlängerung kann mit der zur Ausstattung des Tisches gehörenden Teleskopverlängerung erfolgen.

Durch die Kreide entsteht eine höhere Reibung zwischen Pomeranze und Spielball, so dass dieser besser in Rotation versetzt werden kann. Die Rotation ist wesentlich für das Positionsspiel, da der Spielball so nach dem Auftreffen auf den gespielten Ball Objektball gelenkt werden kann.

Die beim Snooker verwendete Kreide ist meistens grün. Seit kurzem ist eine Billardkreide mit neuer Zusammensetzung in Gebrauch! Sie soll sogenannte "Kicks" reduzieren.

Snooker ist ein Ansage- und Punktespiel. Ist das der Fall, ist der Frame das Spiel beziehungsweise der Satz beendet. Bei Ranglistenturnieren ist die Anzahl der Frames immer ungerade, so dass es keine unentschiedenen Partien geben kann.

Bei Ligaspielen — wie in der Premier League — kann die Anzahl der Frames auch gerade und ein Unentschieden möglich sein. Jeder Ball hat einen bestimmten Wert, dieser wird beim Lochen dem Punktestand des Spielers hinzuaddiert.

Wird ein Ball vom Spieler nicht versenkt, kommt der gegnerische Spieler an den Tisch und erhält seinerseits die Möglichkeit, Bälle zu versenken.

Wenn ein Spieler an den Tisch kommt, muss er zunächst immer einen roten Ball anspielen. Im Endspiel auf die Farben, wenn keine Roten mehr auf dem Tisch sind, muss immer mit dem niedrigstwertigen Ball, der sich noch auf dem Tisch befindet, begonnen werden.

Die farbigen Bälle kommen nach dem Versenken wieder zurück auf ihre Aufsetzmarke auf dem Tisch; rote verbleiben — auch nach einem Foul — in den Taschen.

Nach dem letzten roten darf noch einmal ein farbiger Ball nach Wahl gespielt werden. Fällt dieser farbige Ball, kommt er wieder auf seine Aufsetzmarke, fällt dieser nicht, so ist der Gegner an der Reihe.

Sind alle roten Bälle versenkt und die letzte frei wählbare Farbe wurde gespielt, so müssen die farbigen Bälle in Reihenfolge ihrer Wertigkeit vom Tisch gespielt werden, angefangen mit Gelb bis zu Schwarz — nun werden auch sie nicht mehr aus den Taschen geholt, es sei denn, sie fallen in Verbindung mit einem Foul.

Das tut er, indem er den Spielball in eine Position bringt, aus der der Gegner einen anzuspielenden Ball nicht auf direkter Linie erreichen kann.

Aus einem Snooker heraus passieren eher Fehler oder Fouls. Es gewinnt der Spieler, der am Ende des Frames die höhere Punktzahl hat.

Haben beide Spieler die gleiche Anzahl von Punkten, wird der schwarze Ball erneut aufgesetzt und weitergespielt, bis der schwarze Ball fällt oder ein Foul begangen wurde re-spotted black.

Der Spieler, der den vorletzten pinkfarbenen Ball gelocht hat, kann den schwarzen Ball dennoch spielen. Kann er den schwarzen Ball versenken, bekommt er die Punkte regulär zu seinem Punktestand hinzuaddiert.

Die maximal mögliche Zahl an Punkten, die sich noch auf dem Tisch befindet, lässt sich wie folgt berechnen: Zudem wird durch das erhöhte Risiko ein Foulspiel des gegnerischen Spielers wahrscheinlicher.

Profispieler versuchen sich häufig mit einer Safety gegenseitig zu snookern siehe auch unter Allgemeines , also den Spielball so abzulegen, dass der Gegner die nächste Kugel nur über Bande oder zumindest nicht in vollem Umfang anspielen kann.

Aber auch eine Positionierung möglichst nah am geschlossenen Pulk zu Beginn eines Frames oder press an eine rote Kugel kann bei einer Safety beabsichtigt sein.

Zur letztgenannten Safety-Art gehört auch die im Jargon der Turnierspieler scherzhaft Chinese snooker chinesischer Snooker genannte Konstellation, bei der ein Objektball nicht wie bei einem echten Snooker den Weg des Spielballs blockiert, sondern an der anderen Seite des Spielballs dicht anliegt und die Führung des Queues erschwert.

Ist das nicht möglich, besteht andererseits die Chance, den Gegner zu snookern, indem der Spielball direkt hinter einen farbigen Ball gelegt wird.

0 thoughts on “Snookern

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

>